Spielbericht Frauen U23 - Sempach | Eine wahre Torflut

Bei schönsten Fussballbedingungen hat am Sonntag, 3. September 2017, zwischen dem FC Baar U23 und dem FC Sempach II das zweite Meisterschaftsspiel dieser Saison stattgefunden.

 

 

 

Nach dem guten Start letztes Wochenende konnten die Baarerinnen in diesem Spiel leider nur zu Beginn überzeugen. So zeigten sie gleich in den ersten Minuten ihr Können. Mit dem starken Auftritt der drei Offensivkräfte konnten die Baarerinnen in der ersten Minute prompt 1:0 in Führung gehen. Durch das gute Aufbauspiel der U23 konnte die Führung in der 14 Minute auf 2:0 ausgebaut werden. Nach einem Doppelpack von Hegglin, wodurch es für kurze Zeit 4:0 stand, liess die Konzentration der Baarerinnen drastisch nach. So funktionierte das Umschaltspiel nur sehr schleppend, woraufhin der FC Sempach II vor der Pause durch gute Einzelaktionen 2 Tore erzielen konnte.

 

 

 

Die Ansprache der beiden Trainer in der Pause zeigte, wenn auch nur vorübergehend, Wirkung. Die U23 kämpfte weiter und erzielte ein schönes Tor durch Frei das 5:2. Das 6:2 liess auch nicht lange auf sich warten. Sich auf der sicheren Seiten wiegend, schalteten die Baarerinnen dann jedoch zwei Gänge zurück. Das Spiel wurde dadurch zunehmend schleppender und es geschahen viele Eigenfehler. Die Quittung folgte postwendend. Die vielen Fehlpässe und löchrige Defensivarbeit der Mannschaft liessen es zu, dass der FC Sempach II durch die routinierte und herausragende Thürig (drei Tore und zwei Assists) den Rückstand auf 6:4 verkleinern konnte.

 

 

 

Schlussendlich konnte dieses Spiel trotz mangelnder Defensivleistung dank der durchschlagenden Offensive der Baarerinnen, alle 3 Angreiferinnen (Peter, Hegglin und Keller) konnte sich zwei Tore gutschreiben lassen, doch noch mit 7:5 gewonnen werden.

 

 

 

Fazit: An der Defensivarbeit muss noch intensiv gearbeitet werden.

 

Spielbericht:        Frauen U23 - Zug94  

 

Nach einer intensiven Vorbereitungszeit konnten die Frauen des FC Baar U23 erfolgreich in die neue Saison starten und zeigen dass sie mittlerweile zu einem ehrgeizigen Team zusammen gewachsen sind. Die Nervosität vor dem ersten Spiel verflog relativ schnell als Lisa Pfaff schon in der ersten Minute, noch bevor die Anzeigetafel überhaupt angeschaltet war, mit einem starken Lauf das 1:0 erzielte. In den ersten 10 Minuten hatten unsere Frauen ein leichtes Spiel und konnten in kurzer Zeit zwei weitere Tore schiessen. Jedoch genügte ein Moment der Unachtsamkeit und Zug 94 konnte in der 23. Minute mit einem Konter ein 3:1 erzielen. Der FC Baar liess sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen, spielte sein Spiel weiter und konnte noch bevor Ende der ersten Halbzeit die Führung durch Überlegenheit und souveränes Zusammenspiel auf ein 7:2 weiter aufbauen.

 

 

Zu Beginn der 2. Halbzeit dominierte der FC Baar das Spiel weiter und konnte in der 62. Minute die Führung auf ein 9:2 weiter erhöhen. Die zweite Halbzeit hat aber auch gezeigt dass die U23 noch gewisse Baustellen hat. Somit ist es Zug 94 gelungen, vor allem durch starke Einzelspieler, den FC Baar zeitweise unter Druck zu setzen und sich ein 9:3 zu erkämpfen. Das Spiel endete mit 10:3.

 

 

Fazit: U23 knüpft an der dominierende Spielhaltung an und steigert sich in der Chancenauswertung! Klares Ziel: Aufstieg in die 3: Liga!

 

Agenda

Nächste MS-Runde:

Frauen 1:

FC Küssnacht a/R -

FC Baar

 

07.10.2017 - 18 Uhr

 

Frauen U23

FC Baar U23 -

SC Nebikon

 

08.10.2017 - 16 Uhr

 

Juniorinnen B:

FC Männedorf - 

Juniorinnen B

 

28.10.2017 - 16 Uhr

 

Juniorinnen C:

Juniorinnen C -

FC Hünenberg

 

14.10.2017 - 11:30 Uhr

 

Juniorinnen D:

Juniorinnen D -

FC Rotkreuz

 

21.10.2017 - 12 Uhr

 

Juniorinnen E:

SC Menzingen -

Juniorinnen E

 

14.10.2017 - 14 Uhr