· 

Keine Punkte zu holen in Vuisternens

Den Baarerinnen gelang der Start ins Spiel nicht wie gewünscht. Die vielen Fehlpässe machten es den Gastgeberinnen leicht, sich in der Baarer Hälfte einzunisten. Dennoch war es Ineichen, welche in der 18. Minute nach einem Ball in die Tiefe einen ersten gefährlichen Schuss Richtung Vuisternenser Tor brachte.

 

Im Anschluss war es wieder das Heimteam, welches mehr Ballbesitz hatte und viel Druck aufs Gästetor ausübte. In der 30. Minute gelang es Vuisternens nach einer Rückgabe von der Grundlinie die Baarer Keeperin ein erstes Mal zu bezwingen. Nur acht Minuten später doppelten diese mit einem Sonntagsschuss nach - Spielstand zur Pause, 2:0.

 

Die Gäste aus Baar stellten ihre Taktik um und setzten in der zweiten Halbzeit das Heimteam durch ein aggressives Pressing permanent unter Druck, wodurch man sich mehr Ballbesitz und einige Chancen erkämpfte. In der 55. Minute erhielten die Baarerinnen einen Freistoss direkt am Strafraum, welcher aber nicht verwertet werden konnte. Der Kampfgeist der Gäste machte sich deutlich bemerkbar. In der 60. Minute verpasste Baumgartner nur um wenige Zentimeter den Anschlusstreffer. Es folgten mehrere vielversprechende Schüsse, welche aber unglücklicherweise von der Latte wieder abprallten.

 

Die Baarerinnen hatten bei diesem Duell leider das Glück nicht auf ihrer Seite, nehmen aber den Kampfgeist der zweiten Halbzeit ins Cupspiel von nächster Woche mit.

 

Nächstes Spiel: Samstag 05. September Cupspiel

gegen den FC Lugano Femminile (WSL).

Anpfiff 19.30 Uhr Baar, Lättich.

 

Bericht Alicia Birchler & Nadin Baumgartner

 

FC Vuisternens/Mézières - FC Baar 2:0 (2:0)

ca. 50 Zuschauer / SR Pauli

Tore: 30. Kastrati 1:0, 37. Macheret 2:0

Verwarnung: 70. Gehrig.

 

FC Baar: Baldauf, Gisler (ab 58. Apfel), Slater, Andermatt, Wittwer, Ineichen (ab 65. Furrer), Gehrig, Langenegger (ab 83. Ineichen), Baumgartner, Birchler, Putzu. Voit (kein Einsatz).

 

FC Vuisternens/Mézières: Zurkinden, Guillet, Sallin, Conus M., Benoit, Sutter, Perriard, Monnard, Conus L., Macheret, Kastrati. Ersatz: Blanc, Conus E., Imrak, Nissille, Salihi.

 

Bemerkungen: FC Baar ohne Fischer, Grüter, Füchslin, Baumann (alle verletzt), Keller (Krank), Moser (Beruf), Suter (Rekonvaleszent).