· 

1 gewonnener oder 2 verlorene Punkte?

Am Sonntagmorgen reisten die Baarerinnen mit dem Car nach Pampigny. Dort erwarteten uns Garderoben in einem Bunker und ein ebenbürtiger Fussballplatz, welcher nicht geeignet war für unser gewohntes, flaches Spiel. Dadurch war von Beginn an klar, dass dieses Spiel nur mit grossem Kampfgeist und etwas Glück gewonnen werden kann.

 

In der Startphase kam es nach zwei Minuten für die Gastmannschaft zum ersten Schuss. Dieser ging jedoch am Pfosten vorbei. Im weiteren Spiel hatten beide Teams Ballbesitz und es waren viele hohe Bälle zu sehen. In der 18. Minute herrschte plötzlich Aufregung. Es kam zu einem Rückpass zum Goalie des Heimteams, der Ball rollte ihr durch die Beine aber konnte in letzter Sekunde von ihr noch auf der Linie geklärt werden. Danach wurde viel gekämpft, aber es ergaben sich eine keine gefährlichen Chancen mehr. Somit stand es zur Pause 0:0.

 

Man startete in die zweite Halbzeit mit dem Ziel, den Führungstreffer zu erzielen. In der 56. Minute gelang es Füchslin nach einem Pass von Baumann in die Tiefe, allein aufs Tor zu laufen. Leider ging der Ball aber übers Tor. Nur zwei Minuten später konnte Keller einen Eckball herausspielen. Dieser schoss Slater an die Latte, wodurch er vor den Füssen von Furrer landete. Dies konnte den Ball jedoch nicht verwerten. Nach einem Konter in der 60 Minute war es dann das Heimteam, welches mit Tempo in Richtung Tor sprintete. Die Baarerinnen verloren das Laufduell und auch Baldauf konnte das Tor nicht verhindern. Somit stand es 1:0. Doch war es anschliessend nicht das Heimteam, welches zu Torchancen kam, sondern vermehrt die Baarerinnen. Gehrig versuchte es mit einem Weitschuss, welcher vom Goali gehalten wurde. Nach der Umstellung zur 3-er Kette kam es zu einem weiteren Freistoss. Keller versuchte mit einem Kopfball das Tor zu erzielen doch auch dieser wurde von der Torhüterin gehalten. Nur 5 Minuten später war es erneut Gehrig nach einem Eckball, welche den Anschlusstreffer vergebens suchte. In der 87. Minute gelang es dann Langenegger, welche gestärkt von den Ferien zurück ist, mit einem Weitschuss die Torhüterin zu bezwingen. Die Baarerinnen kämpften weiter, was sich in der 92. Minute auszubezahlen schien. Keller schickte Füchslin mit einem Ball in die Tiefe ins 1 gegen 1 und der Sieg war zum Greifen nah doch der Ball fand den Weg nicht ins Tor.

 

Man trauerte noch etwas über die verlorenen 2 Punkte freut sich aber umso mehr nächstes Wochenende wieder auf dem schönen heimischen Lättich unser Können zu zeigen.

 

Nächstes Spiel: Samstag 24.10.2020 gegen den FC Erlinsbach.

Anpfiff 19.00 Uhr Fussballplatz Lättich, Baar.

 

Bericht: Nadin Baumgartner

 

FC Baar : Pied du Jura 1:1 (0:0)

ca. 45 Zuschauer

Tore: 60. Gras 0:1, 87. Langenegger 1:1.Verwarnungen: 53. Gras (Foul), 67. Füchslin (Foul), 85. Sterjov (Foul), 90. Gehrig (Foul).

 

FC Baar: Baldauf, Wittwer, Slater, Andermatt,, Furrer (ab 82. Gisler), Gehrig, Ineichen, Moser (ab 73. Langenegger), Baumgartner (ab 53. Keller), Putzu (ab 33. Baumann), Füchslin.

 

FC Pied du Jura: Mathey, Teuscher, Mottier, Bouteiller, Vanolli, Gras, Guillet, Wuichet, Türke, Sterjov, Grand, Piguet, Racheter, Borlat, Bangerter.

 

Bemerkungen: FC Baar ohne Fischer, Birchler (beide verletzt), Grüter, Suter, (Rekonvaleszent),

Apfel (Privat).