· 

Niederlage in letzter Minute

Im bereits drittletzten Spiel dieser doch etwas besonderen Saison trafen die Baarerinnen auswärts auf den FC Erlinsbach. Für die Frauen des FC Erlinsbach stand viel auf dem Spiel: Mit einem Sieg gegen den FC Baar hätten sie das Erreichen der Nati B Barrage-Spiele am darauffolgenden Mittwoch gegen Küssnacht in den eigenen Füssen.

 

Entsprechend bissig starteten die roten Erlinsbacherinnen in die Partie. Angefeuert durch die eigene Fankurve machten sie die Räume eng und liessen den gelb-schwarzen Gästen aus Baar wenig Platz, um ihr eigenes Spiel aufzuziehen. So gehörten auch die ersten gefährlichen Torchancen den Gegnerinnen. Dank starker Verteidigungsarbeit sowie einer hervorragenden Parade von Torhüterin Lea Baldauf konnten die Baarerinnen das eigene Tor jedoch vorerst sauber halten. Vorstösse gelangen dem FC Baar einzig über die Flügelspielerinnen: Ein Fehlpass der gegnerischen Torhüterin konnte durch Julia Baumann nicht erfolgreich ausgenutzt werden und auch der Schuss von Nadin Baumgartner in der 30. Minute fand den Weg nicht ins Tor. Mit dem 0:0 zur Pause war noch alles offen für die zweite Halbzeit.

 

Mit voller Offensive starteten die Baarerinnen in die zweite Hälfte. Gleich der erste Vorstoss wurde mit einem Eckball belohnt. Die Erlinsbacher Torfrau liess den von Baumgartner perfekt getretene Ball abprallen – direkt vor die Füsse von Shani Ten Siethoff. Diese machte kurzen Prozess und liess den FC Baar zum 0:1 aufjubeln. Der Rückstand trieb das Heimteam allerdings noch zusätzlich an. Wie in der ersten Halbzeit operierten sie weiter hauptsächlich mit hohen, gefährlichen Bällen hinter die Baarer Abwehr und erzwangen mehrere gute Chancen. Die Baarerinnen wehrten sich mit allen Mitteln, mussten in der 63. Minuten allerdings den nicht unverdienten Ausgleich hinnehmen. Das 1:1 verlieh den Erlinsbacherinnen zusätzlichen Aufschwung – in den darauffolgenden Minuten liessen sie dem FC Baar kaum eine Verschnaufpause. Mehrmals rettete eine zur Hochform auflaufende Lea Baldauf dem FC Baar den einen Punkt – bis zur 90. Minute. In der letzten offiziellen Spielminute fasste sich die Nr. 10 des FC Erlinsbach ein Herz und katapultierte das Leder aus 20 Metern ins Baarer Tor. Für die Baarerinnen ein bitterer 2:1 Endstand, wenn auch die drei Punkte sicher nicht vom FC Erlinsbach gestohlen sind.

Nun geht es bereits nach einer kurzen Verschnaufpause am Mittwoch weiter.

 

Nächstes Spiel in der Aufstiegsrunde: Mittwoch, 02.06.21 gegen den

FC Vuisternens/Mézières 1. Anpfiff 20.00 Uhr. Fussballplatz Lättich, Baar.

 

Bericht: Julia Baumann

 

FC Erlinsbach : FC Baar 2:1 (0:0)

Tore: 48. Ten Siethoff (0:1), 63. Stampfli (1:1), 90. Hauri (2:1).

 

FC Baar: Baldauf, Gisler (ab 46. Moser), Wittwer, Slater, Andermatt (ab 13. Wirth), Birchler, Baumgartner, Langenegger, Baumann (ab 86. Laisa), Putzu (ab 46. Ulrich), Ten Siethoff (ab 64. Fürrer).

 

FC Erlinsbach: Jacobs, Notter, Lahmici, Morger, Spreng, Mercatali, Hauri, Rütimann, Strebel, Schwaller, Haller. Ersatz: Oprandi, Freyenmuth, Kolica, Hunkeler, Stampfli

 

Bemerkungen: FC Baar ohne Füchslin (Ferien), Grütter, Gehrig, Ineichen, Nay (Verletzt), Fischer (Privat).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0