· 

Trotz hoher Ballbesitzquote erneut eine Niederlage

Nach einer nur sehr kurzen Verschnaufpause ging es am Mittwoch bereits weiter mit dem zweitletzten Spiel gegen den FC Vuisternens/Mézières. In der Hinrunde hat man das Spiel gegen die Freiburgerinnen 0:2 verloren. Dieses Mal wollte man es besser machen.

 

Der Car des Gästeteams traf mit einiger Verspätung im Baarer Lättich ein und so wurde die Anspielzeit 15 Minuten nach hinten verschoben. Gleich in der ersten Spielminute kam Saskia Langenegger in Ballbesitz und feuerte diesen aus rund 20 Meter Entfernung aufs Tor. Leider ergebnislos. Die Gäste reagierten dementsprechend und machten von ihrer Seite aus Druck. In der 16. Minute kam es dann zur ersten Chance der Gegnerinnen welche aber ebenfalls torlos endete. In der 26. Minute kamen die Freiburgerinnen zur zweiten Chance. Sie spielten eine schöne Flanke über rechts auf den zweiten Torpfosten. Der Ball war lange in der Luft und einige Zuschauer hielten bereits den Atem an. Die Baarerinnen merkten nicht, dass Laetitia Conus sich von der Baarer Verteidigung löste, einige Schritte zurück machte, den Ball richtig einschätzte und mit einem Kopfball das 0:1 erzielte.

Die Baarerinnen reagierten prompt mit einem sehr schön herausgespielten Angriff über Jindra Ulrich. Diese konnte sich gegen die Verteidigung durchsetzen aber beim Schuss aufs Tor liess die Kraft ein wenig nach.

 

Nach dem Pausentee starteten die Gäste etwas besser ins Spiel. Bereits in der 49. Minute fasste sich Déborah Perriard ein Herz und schoss den Ball aus rund 25 Metern aufs Tor der Baarerinnen. Der Ball war unhaltbar und so konnten die Gäste auf 0:2 erhöhen. Die Baarerinnen spielten nun etwas aggressiver und es gab einige schöne Passkombinationen vor das gegnerische Tor. Leider scheiterte es aber immer am Abschluss. In der 60. Minute dribbelt sich Shani Ten Siethoff durch die gegnerische Verteidigung allein auf die Freiburger Torfrau zu. Sie passt den Ball kurz vor dem Tor in die Mitte, wo er aber leider in den Füssen einer zurückgesprinteten Verteidigerin landet. Das Anschlusstor wollte den Baarerinnen einfach nicht gelingen. In der 85. Minute kam es dann nochmals zu einer brenzligen Situation vor dem Baarer Tor welche aber durch Lea Baldauf souverän geklärt werden konnte. So endete das letzte Heimspiel dieser Saison mit 0:2 für den Gegner.

 

Nächstes Spiel in der Aufstiegsrunde: Samstag, 05.06.21 gegen den FC Küssnacht a/R. Anpfiff 20.00 Uhr. Luterbach, Küssnacht a/R.

 

Bericht: Mirjam Matter

 

FC Baar : FC Vuisternens/Mézières 0:2 (0:1)

Tore: 26. Laetitia Conusen (0:1), 49. Déborah Perriard (0:2).

Verwarnung: 92. Melanie Baggenstos (Baar)

 

FC Baar: Baldauf, Moser, Wittwer, Slater, Baumann (ab 70. Gisler), Birchler, Baumgartner (ab 45. Fischer), Langenegger, Ulrich (ab 70. Putzu), Laisa (ab 70. Fürrer), Ten Siethoff (ab 75. Baumgartner).

 

FC Vuisternens/Mézières: Zurkinden, Sutter, M. Conus, Rieder, Blanc, Moullet, E. Conus, Perriard, Kastrati, L. Conus, Macheret. Ersatz: Mühlethaler, Papaux, Nissile.

 

Bemerkungen: FC Baar ohne Füchslin (Ferien), Grüter, Gehrig, Ineichen, Nay, Andermatt (Verletzt).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0