· 

Weitere 3 Punkte für die Baarerinnen

Mit grosser Freude empfingen die Baarerinnen die Schwyzerinnen im heimischen Lättich. Ziel war es, an der Leistung der zweiten Halbzeit in Basel anzuknüpfen und die nächsten 3 Punkte zu sichern. Bereits in der 11. Minute gelang der Führungstreffer. Putzu wurde vor dem gegnerischen 16-er angespielt und konnte nach einer Drehung den Ball gezielt ins obere linke Eck befördern. Die Gäste versuchten kurze Zeit später mit einem Freistoss von aussichtsreicher Position den Spielstand wieder auszugleichen, was jedoch von Baldauf problemlos ausgebremst wurde. Auf der anderen Seite wurde es wieder durch einen Freistoss brenzlig. Getreten von Baumgartner flog das Leder in den 5er Raum, wo Slater den Ball per Kopf vor den Händen der Schwyzer Keeperin Richtung Torlinie lenkte und mit diesen mit dem Fuss endgültig über die Linie schob. Nur drei Minuten später erzeugte Gehrig mit einem Weitschuss einen Goali-Abpraller, welchen sich Baumann zu nutzen machte und überzeugt zum 3:0 einnetzte. Kurz vor der Pause gelang es den Gästen dann doch noch, das Resultat nach einem Eckball auf 3:1 zu verkürzen.

 

Nach der Pause startete man mit neuer Energie in der Offensive, was sich bereits in der 48. Minute auszahlte. Füchslin weitete die Führung mit einem wunderschönen Weitschuss auf 4:1 aus. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig, auf beiden Seiten gab es einige Versuche in Richtung Tor loszuziehen, was aber keine Torfolge mit sich brachte. Zehn Minuten vor Schluss wurde es nochmals äusserst intensiv, die Gastgeberinnen erspielten sich immer wieder vielversprechende Situationen. Dazu gehörten ein Freistoss von Andermatt, welcher knapp vorbei ging und ein Schuss über das Tor von Gehrig nach dem Rückpass von Furrer auf den Penaltypunkt. Man spürte den Willen, noch ein fünftes Tor zu schiessen bis in die letzte Minute. Dies gelang dann auch in der Nachspielzeit als Furrer von Füchslin im 5er bedient wurde und den Ball ein letztes Mal an diesem Abend über die Linie schob.

 

Das Ziel eines positiven Torverhältnisses wurde mit dem 5:1 Sieg erreicht, was im Anschluss kräftig gefeiert wurde. An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem Spiko Hotz und unseren treuen Zuschauer für die lautstarke Unterstützung. Nach einem spielfreien nächsten Wochenende geht die Punktejagd am 18. Oktober weiter.

 

Nächstes Spiel: Sonntag 18.10.2020 gegen den FC Pied du Jura.

Anpfiff 15.30 Uhr Terrain Champ Carré, Pampigny.

 

Bericht: Alicia Birchler & Nadin Baumgartner

 

FC Baar : SC Schwyz 5:1 (3:1)

ca. 60 Zuschauer

Tore: 11. Putzu 0:1. 28. Slater 0:2. 31. Baumann 3:0. 44. Bürgler 3:1. 48. Füchslin 4:1. 93. Furrer 5:1.

 

FC Baar: Baldauf, Wittwer (ab 67. Baumgartner), Slater, Andermatt, Baumann (ab 45. Furrer), Gehrig, Apfel (ab 45. Ineichen), Moser (ab. 82. Baumann), Baumgartner (ab 45. Keller), Birchler,

Putzu (ab 45. Füchslin).

 

SC Schwyz: Siegenthaler, Heinzer, Bürgler, Rohrbacher, Muñoz, Mühlebach, Scheiber, Thalmann, Nideröst, Truttmann, Bürgler. Ersatz: Hagenbuch, Ulrich, Siegwart, Betschart, Krienbühl.

 

Bemerkungen: FC Baar ohne Fischer, Grüter, Suter, Gisler (alle verletzt),

Langenegger (Schule/Ausbildung).